SoLaVie-Erntedank-Spende für Flüchtlinge in Neuried

eingetragen in: Termine | 0

Nachdem wir am Tag vor dem Erntedank-Fest die Kartoffeln und Kürbisse (Hokkaido, Butternut, Muscat) mit Hilfe vieler kleinen und großen Hände geerntet hatten, wollten wir für das Gute, was uns das Projekt und die Natur gebracht hatte, beim gemeinsamen Feiern danken. Es war auch eine gute Gelegenheit einerseits für die Mitglieder einander besser kennen zu lernen, als auch für Neugierige auf den Acker zu kommen, um sich über das Projekt SoLaVie zu informieren.

Bei Kartoffel- und Kürbissuppe und allerlei anderen Köstlichkeiten aus dem frisch geernteten Gemüse, Apfelsaft, Kuchen und Kaffee in lockerer Runde gab es viele interessante Gespräche.

Da das Projekt nicht wie gewünscht im Frühjahr 2015 offiziell starten konnte, fand sich ein kleines Grüppchen das gerne gärtnern wollte und so fingen wir im März an, mit den ersten Kulturen zu säen (Spinat, Radieschen, Zuckererbsen) und in weiteren Ackeraktionen wurden Tomaten, Paprika, Peperoni, Auberginen, Gurken, Andenbeeren, Tomatillos, Honigmelonen, Kiwano, Kürbis, Zuckermais, Bohnen, Salat, Mangold, Kartoffeln gesteckt, Kräuter und Blumen gepflanzt. Karotten und Rote Bete gesät, gemulcht, gejätet, gepflegt und geerntet.

Später folgten Spitzkohl, Wirsing, Brokkoli, Blumenkohl, Grün- Palm-und Rosenkohl, Rettich, Butterrüben, Spinat und Feldsalat.

Der trockene Sommer war eine richtige Herausforderung und es wurden tausende von Gießkannen Wasser geschleppt, doch der Giessdienst funktionierte reibungslos und die Mühe hat sich gelohnt. Nach getaner Arbeit saßen wir öfters zusammen am Lagerfeuer, grillten und genossen den herrlichen Sonnenuntergang.

Es gab so viel zu ernten und so wurde Tomatensoße, Chutneys, Paprika, Gurken eingemacht und Marmelade (Tomatillo mit Chilli oder Wildtomaten) eingekocht und die Kreativität kannte keine Grenzen.

Das Eingemachte und kleine Körbe mit verschiedenem Gemüse gefüllt, konnten gegen eine Spende mitgenommen werden. Da wir nicht nur innerhalb unseres Vereins SoLaVie e.V- solidarisch landwirtschaften und leben, Solidarität leben wollen, sondern darüber hinaus auch solidarisch mit anderen Initiativen sein wollen, fassten wir den Beschluss die Spende in Höhe von 330€ dem Netzwerk Gastfreundschaft Neuried für ihren engagierten Einsatz für die Flüchtlinge in Neuried zugute kommen zu lassen.

Angelika Weber
SoLaVie.e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.