Pressemitteilung zur Mitgliederversammlung, 8. Oktober 2016

eingetragen in: Presse | 0

SoLaVie schon im ersten Jahr ein Erfolg

Nach dem erfolgreichen Start steht der solidarische Gemüsebaubetrieb von SoLaVie vor seinem zweiten Anbaujahr. Der Verein zieht ein äußerst positives Zwischenfazit. Für 2017 fehlen noch einige wenige Mitlandwirte.

„Der Start unseres gemeinsamen Gemüseanbaus hat gut geklappt! SoLaVie produziert seit März 2016 Gemüse, Kräuter und auch etwas Obst“, resümierte Vorstandsmitglied Martin Sauereisen zu Beginn der samstäglichen Mitgliederversammlung des Vereins zufrieden. Aktuell zählt der Verein bereits 146 Mitglieder.

Seit Mai wird die Ernte wöchentlich unter den derzeit 66 Ernteanteilsabnehmern aufgeteilt. Gärtnerin Angelika Weber berichtete von den Anfangsschwierigkeiten bedingt durch das sehr nasse Frühjahr und die schwierigen Bodenverhältnisse. Nicht alles konnte wie geplant geerntet werden. Die wöchentliche Ausbeute kann sich trotzdem wirklich sehen lassen.

Überwältigendes Feedback
Die Mit-Landwirte zeigen sich überwiegend sehr begeistert von der Vielfalt und dem Geschmack dessen, was sie jede Woche in ihren Erntekörben vorfinden. Das zeigten auch die Rückmeldungen am Samstag: „Ein riesiges Lob dem Anbauteam. Ich freue mich, dass ich dabei bin und auch Gemüse bekomme, das ich bisher nicht kannte!“ „So viele verschiedene und gut schmeckende Tomatensorten findet man auf keinem Markt mehr.“ Zwei von vielen positiven Stimmen…

Hohe Ziele für nächstes Jahr
Den Rückenwind des erfolgreichen Debuts mit einem ausgeglichenen Haushalt möchte SoLaVie nutzen, um 2017 noch ambitioniertere Ziele zu erreichen. Dazu gehören eine fairere Gestaltung der Löhne sowie eine Ausweitung des Anbaus für weitere 10 Ernteanteile auf dann 75 Ernteanteile. Außerdem strebt der Verein in Bezug auf ein Wirtschaftsgebäude eine dauerhafte Lösung an und sucht auch nach weiteren Pachtmöglichkeiten.

Für 2017 noch Ernteanteile zu vergeben
Im anonymen Bieterverfahren, wie es in solidarisch geführten Betrieben üblich ist, ging es samstags darum, den für 2017 vorgestellten Haushalt gemeinsam zu finanzieren. Die Höhe des monatlichen Beitrags ist dabei jedem Anteilsabnehmer freigestellt. Um den Gemüseanbau 2017 sicherzustellen, fehlen momentan noch einige wenige Gebote für Ernteanteile. Bis Ende November gibt sich SoLaVie jetzt Zeit, die restlichen Mitstreiter zu finden, um die kalkulierten Betriebskosten komplett decken zu können.

Interessenten finden nähere Informationen zur SoLaVie mit allen Details dazu, wie man teilnehmen kann, auf www.solavie.de. Direkte Fragen können an info@solavie.de gestellt werden.

Bitte hinterlasse eine Antwort