Zum Nachlesen

eingetragen in: Uncategorized | 0

Kostenloses Sonderheft zu gemeinschaftlich getragener Landwirtschaft

Die Deutschen Vernetzungsstelle Ländliche Räume hat ein Sonderheft zu verschiedenen Formen gemeinschaftlich getragener Landwirtschaft herausgebracht u.a. mit einem Beitrag vom Solawi Netzwerk. Das Heft LandInForm Spezial Nr. 7 kann online gelesen und kostenlos bestellt werden.

Es stellt vielfältige Ansätze vor, wie neue Brücken zwischen landwirtschaftlichen Erzeugern und Konsumenten entstehen können.
www.netzwerk-laendlicher-raum.de/service/publikationen/landinform-spezial/gem-landwirtschaft/

Solawi in den Medien

Grüne Politiker schlagen Bundesprogramm Solidarische Landwirtschaft vor www.topagrar.com/news/Home-top-News-Gruene-schlagen-Bundesprogramm-Solidarische-Landwirtschaft-vor-7902645.htm

Einen guten Rutsch nach 2017!

eingetragen in: Uncategorized | 1

Im letzten Beitrag aus 2016 zeigen wir einige Tier-Fotos, die wir im Laufe des Jahres auf unserem SoLaVie-Acker aufnehmen konnten. Auf spannende Entdeckungen in 2017!

Eine junge Blindschleiche.
Die Blindschleiche auf Erkundungstour.
Larven des Nashorn-Käfers. Sie wurden nach dem Foto wieder in die Erde getan.
Ein Nashorn-Käfer.

PS: Apropos entdecken:
Das Erscheinungsbild unserer Website hat sich geändert. Wie gefällt euch das neue Design? Wir planen für 2017 eine Überarbeitung der SoLaVie-Homepage. Wer daran mitwirken möchte, kann sich gerne melden (kontakt@solavie.de).

Beschriftungsschilder und Mithilfe auf dem Acker

eingetragen in: Uncategorized | 0

Liebe Solavie-Freunde und -Interessierte!

Hier ein Aufruf zur Ideen-Werkstatt für Beschriftungsschilder für die Kulturen auf unserem Acker:
Für uns, unsere BesucherInnen, aber auch die Gärtnerinnen, wollen wir die verschiedenen Kulturen auf unserem Acker mit Schildern versehen.
Die Schilder sollen ca. 8 x 13 cm groß und mit Stäben von ca. 50 cm Höhe versehen sein. Im Moment benötigen wir etwa 100 Schilder. Sie sollen witterunsbeständig und mehrere Jahre verwendbar sein. Uns liegt ein gutes kommerzielles Angebot vor, wonach 100 Schilder uns 430 Euro kosten würden. Diese Ausgabe hat der Aktivenkreis vorerst zurückgestellt und ruft zu einer Ideen-Werkstatt unter den Mitglieder auf.

Welche gut praktikable Schilderproduktion könnten wir mit weniger Kosten und evtl. in eigener Arbeit durchführen?

Einige Ideen gibt es schon:
Schilder töpfern, weiße frostsichere Fließen mit keramischer Farbe beschriften und bei 700 Grad brennen, Holz mit Lötkolben beschriften.

Bitte meldet euch, wenn ihr weitere Ideen habt und/oder bei der handwerklichen Umsetzung mithelfen möchtet!

Wer Lust und Zeit hat, kann gerne auf unserem Acker mithelfen!
Nachdem der Zaun erfolgreich geflickt wurde, mussten wir mit Staunen feststellen, dass die Rieder Hasen athletisch genug sind, um auch durch den intakten Zaun zu springen : ) Wir müssen daher den Zaun mit einem extra Gitter umrunden. Es stehen zudem noch etliche Jätarbeiten an, bei den wir dringend eure Hilfe benötigen. Außerdem gibt es auf dem Acker bereits jede Menge zu sehen. Wir freuen uns auf euren Besuch und eure Mithilfe.

Auf der folgenden Doodle-Liste könnt ihr euch gerne für den Arbeitseinsatz eintragen. Eventuell könnt ihr darüber auch Fahrgemeinschaften bilden.
http://doodle.com/poll/vs8xk492sztkzn4y

Tomaten-Pflanzaktion!

eingetragen in: Uncategorized | 0

Unsere vorgezogenen Tomatenpflanzen können gepflanzt werden!
Was ihr braucht: festes Schuhwerk und nach Möglichkeit eine kleine Schaufel, der Rest geht von selbst!

Wenn ihr Zeit, Lust oder beides habt, tragt Euch bitte in diese Liste ein: Terminabsprache zur Tomaten-Pflanzaktion

Unsere Tomaten (7 verschiedene Sorten!!) haben wir schon bei der Gärtnerei im Christlichen Jugenddorf in Offenburg abgeholt.
Unsere Tomaten (7 verschiedene Sorten!!) haben wir schon bei der Gärtnerei im Christlichen Jugenddorf in Offenburg abgeholt.

Falls es regnen sollte oder ihr spontan kommen wollt, rufe uns bitte vorher kurz an.

Neues vom Acker

eingetragen in: Uncategorized | 0

Liebe Mitglieder,

hier ein paar neue Bilder von unserem Gärtnerteam.

Alles keimt und sprießt – auch das Unkraut …
Bohnen, Erbsen, Spinat, Radies, Mairüben, Möhren, Rettich sind gekeimt. Die gepflanzten Salate, Kohlrabi, Lauchzwiebeln und Kräuter wachsen gut an.

Radhacke
Gärtnerin Vivian mit der Radhacke
Postelein
Unser Postelein blüht

 

 

 

 

 

 

 

Nun ist aber die beste Jahreszeit für Wildkräuter, weil sie jetzt besonders frisch und zart sind – z.B. Spitzwegerich, Bärlauch, Giersch, Löwenzahn und Vogelmiere gibt es überall und schmecken super in Soßen, Salate,  Suppen, Pizzabelag / Lasagne oder einfach als Hackkräuter aufs Brot! Es gibt mehr als 2000 Pflanzenarten in Europa die jemals in der Ernährung Verwendung fanden. Zu schade, um es nur bei gezüchteten Kulturen zu belassen!

Bärlauchzeit
Jetzt ist Bärlauchzeit! Also auf in die Wälder, solange die Solavie-Ernte noch auf sich warten lässt!