Haushalt, Löhne, Bieterverfahren

Im Herbst stellen wir einen Haushaltsplan für das nächste Jahr auf. Diesen Haushalt gilt es dann zu decken über die Verpflichtungen unserer Ernteanteilsabnehmenden. Eine solche Teilnahmeverpflichtung läuft über ein Jahr und enthält den monatlichen Beitrag zu unserem laufenden Haushalt. Grundsätzlich ist die Beteiligung natürlich auf längere Zeit angelegt.
Bei unserem arbeitsintensiven ökologischen Anbau machen die Personalkosten den größten Posten im Haushalt aus. Hier findest Du den Haushalt für das Jahr 2018.

Als Ausdruck wechselseitiger Solidarität und um niemand wegen geringer Einkünfte von unserem Projekt auszuschließen, kann jede*r seinen Beitrag entsprechend seiner finanziellen Leistungsfähigkeit selber bestimmen. Für 2017 haben wir errechnet, dass bei Beteiligung von 75 Haushalten jeder Haushalt im Durchschnitt 95 € monatlich beitragen müsste. Für Mitglieder, die diesen Betrag nicht zahlen können, brauchen wir dann auf der anderen Seite Mitglieder, die bereit sind, entsprechend mehr zu bezahlen. In einem gesellschaftlichen Umwelt, wo noch immer die Jagd nach Schnäppchen zählt, ist das ein gewagtes Experiment.

Um den Haushalt zu decken, findet im Rahmen unserer jährlichen Mitgliederversammlung eine anonyme Bieterrunde statt, in welcher jede*r sein Gebot abgibt. Falls in der ersten Runde nicht der gesamte Betrag zusammenkommt, findet eine zweite Runde statt, in welcher jede*r sein erstes Angebot nochmal überdenken kann.

Zum Jahresanfang 2017 konnten wir noch nicht alle möglichen Ernteanteile vergeben und die gesamte Verpflichtungssumme hat den geplanten Haushalt nicht ganz gedeckt. Daraufhin haben wir die Erhöhung der Löhne von 10 € auf 12 € (brutto) auf 11,50 € reduziert und eine zusätzliche Neueinstellung erst zu einem späteren Zeitpunkt vorgenommen. Im Blick auf eine faire Entlohnung unseres Anbauteams haben wir das Ziel, in den nächsten Jahren den Stundenlohn auf 15 € zu erhöhen. Seit Juli sind unsere angebauten 80 Ernteanteile vergeben und wir wollen mit Hilfe eines zusätzlichen Beitrags den Lohn für 2017 doch noch auf 12 € erhöhen.