FAQ: Ich habe schon eine Gemüsekiste, warum soll ich bei euch mitmachen?

eingetragen in: FAQ

Es gibt BürgerInnen, die bereits wöchentlich von einem Landwirt aus der Region Gemüse, Salat und Obst beziehen. Dies ist doch auch schon solidarisch. Warum also sollten diese bei der SoLaVie mitmachen?

  • Weil eine Gemüsekiste nur ein Teil-Schritt von der für die Landwirte risikoreichen selbständigen Landwirtschaft zur solidarischen Landwirtschaft ist, in der alle Beteiligten das Risiko für Ernteausfälle infolge von Unwettern, Krankheiten oder Schädlingsbefall übernehmen.
  • Die solidarische Landwirtschaft möchte, dass alle Beteiligten fair miteinander umgehen und diejenigen, die arbeiten, auch fair entlohnt werden. Sie stellt eine andere Form des Wirtschaftens dar, bei welchem das solidarische Miteinander anstatt des Wettbewerbens in den Vordergrund tritt. Es geht hierbei v.a. darum, dass LandwirtInnen / GärtnerInnen sich gezielter um die naturverträgliche und dennoch ertragreiche Bewirtschaftung von landwirtschaftlich nutzbarer Fläche in unserer direkten Umgebung konzentrieren können und sich nicht auch noch um die Vermarktung kümmern müssen. Solidarische Landwirtschaft ermöglicht die Teilnahme an einem anderen, zukunftsweisenden Landwirtschaftsmodell, das wir nach Meinung vieler dringend brauchen. Dazu gehört auch, dass die VerbraucherInnen in wichtige Entscheidungsprozesse einbezogen werden und Landwirtschaft hautnah erlebt werden kann.
  • Es geht in unserem speziellen Fall auch um die Fortsetzung der biologischen Bewirtschaftung von landwirtschaftlich nutzbarer Fläche.

FAQ: Was bedeutet die Absichtserklärung für mich?

eingetragen in: FAQ

Wenn ich heute eine Absichtserklärung unterzeichne, welche Kosten kommen dann auf mich zu?

Zuerst mal gar keine, außer den Kosten für die Vereinsmitgliedschaft von 20 € pro Jahr – gerne auch mehr. Wie der Name sagt, ist dies eine Absichtserklärung und noch keine rechtlich bindende Abnahmeverpflichtung. Diese Abnahmeverpflichtung können wir euch erst zum Unterzeichnen vorlegen, sobald wir wissen wieviele Personen denn bereit wären Gemüse und Salat abzunehmen, damit wir die entstehenden Kosten für Lohn, Anschaffungen, Miete und Betrieb rechnerisch und solidarisch aufteilen können. Erst im Rahmen unserer ersten Mitgliederversammlung – voraussichtlich Oktober 2014 – werden wir euch genau sagen können, was auf euch zukommen wird.

Mal ganz grob: Wenn sich 50 als AbnehmerInnen verpflichten, dann müssen wir mit 30 €/Woche rechnen, bei 70 AbnehmerInnen könnten wir mit ca. 20 €/Woche auskommen, vielleicht auch schon weniger.

Desweiteren benötigen wir für Anschaffungen Geld, welches wir in Form von Privatdarlehen oder als einmalige Einlage – die bei Austritt wieder zurückbezahlt wird – von euch erbeten.

Mitgliedschaft beantragen

eingetragen in: Entwicklung

Unser Verein wurde mit folgendem Zweck gegründet:

§ 2 Zweck des Vereins

Der Zweck des Vereins ist die Erprobung von ökologischer, klimagerechter und sozialer Landbewirtschaftung, sowie die Vermittlung von Kenntnissen darüber. Dazu gehört auch die Förderung von Biodiversität und regionaler und saisonaler Ernährung, die Förderung von sozialen Beziehungen, solidarischen Organisationsformen, sowie die Schaffung von Bewusstsein für die Auswirkungen von Pflanzenbau, Tierhaltung, Ernährung und deren Produktionsweise auf Natur, Klima und Gesellschaft.

Weiterlesen

Verein „SoLaVie“ offiziell gegründet

eingetragen in: Entwicklung, Termine

Ichenheim – Mit der offiziellen Vereinsgründung wurde an Christi Himmelfahrt – 29.5.2014 – der endgültige Startschuss für eine solidarische Landwirtschaft in der Ortenau abgegeben. 2015 ist die erste Anbausaison geplant. Der Verein ist noch auf der Suche nach Interessenten für die gemeinsame Gemüseproduktion.

Das „SoLaVie“-Projekt macht mit der Vereinsgründung einen großen Schritt auf dem Weg hin zu einem gemeinschaftlich organisierten Gemüseanbau im Ortenaukreis. Damit ist nun die rechtliche Grundlage gelegt, auf Basis derer sämtliche weiteren Schritte unternommen werden können.

Solavie-2014-05-29 Tanz_auf_dem_Acker 2
SoLaVie-GründerInnen begrün(d)en den Acker

Weiterlesen

1 17 18 19 20