Zweite Runde der Kartoffelernte am Samstag

Wir laden euch herzlich ein zur zweiten Runde der Kartoffelernte am Samstag 12. September, 10 – 13 Uhr

Wer jetzt am letzten Samstag keine Möglichkeit hatte, bei der Kartoffelernte mitzuhelfen, kann sich freuen: Die meisten Kartoffeln sind zwar eingebracht dank vieler Helfer*innen, aber es gibt noch eine Resternte am Samstag 12. September von 10 Uhr bis ungefähr 13 Uhr. Wenn wieder so viele fleißige Leute dabei sind, könnten die Kartoffeln bis Mittag zum Abtransport bereit sein. Und dann wäre eine gute Zeit, diese wichtige Aktion bei Feuer, Kartoffeln, Stockbrot und mitgebrachtem Vesper in luftiger Runde abzuschließen. Gerne haben wir auch viele der netten Leute vom vergangenen Samstag wieder mit dabei. Denkt also bitte an Trinken und Vesper für euch, Sonnen- oder Regenschutz und Arbeitshandschuhe und Eimer.

Wegbeschreibung zur Kartoffelernte auf dem Schutterzeller Acker:

Für alle, die über Ichenheim fahren: Der Hauptstraße in Ichenheim folgen und dann Richtung Niederschopfheim rechts (von Süden kommend) bzw. links (aus Altenheim kommend) abbiegen. Der Straße folgen. Aus Ichenheim rausfahren. Ein Waldstück passieren. Über eine Brücke fahren und dann rechts Richtung Schutterzell abbiegen. Der Acker ist der dritte auf der linken Seite. Er liegt gleich bei der Schutterzeller Mühle.

Für alle die aus Offenburg bzw. über die B3 kommen: In Niederschopfheim an der Ampelkreuzung am Edeka rechts (für die aus Offenburg) bzw. links  (für die aus Oberschopfheim) Richtung Neuried abbiegen. Der Straße folgen. An Kieswerk und Baggersee (auf der rechten Seite) vorbeifahren. Über eine Brücke fahren und dann links Richtung Schutterzell abbiegen. Der Acker ist der dritte auf der linken Seite. Er liegt gleich bei der Schutterzeller Mühle. Viel Erfolg! 🙂

Kartoffelernte an diesem Samstag

eingetragen in: Ackermitmachtag, Aktionen, Einsatz, Termine
Heute erinnern wir nochmal an unsere Kartoffelernte an diesem Samstag, den 5.9.2020

Wir brauchen wieder viele helfende Hände, die mit uns die Spätkartoffeln  einsammeln. Achtung!!! Diese stehen auf dem Schutterzeller Acker, der nordwestlich der Schutterzeller Mühle liegt und nicht am Hauptacker! Die genauere Wegbeschreibung findet ihr unten.
Es wird zwei Schichten geben: von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr. Dazwischen eine gemütliche Pause an der Schutter und ab mittags schon Feuer für die ersten fleißigen Helfer*innen.
Nicht vergessen: Picknickdecke und Sonnenschutz sowie ausreichend Trinkwasser. Aufgrund von Corona bitte nur eigenes Essen mitbringen (Kartoffeln und Stockbrotteig wird es geben). Bei Bedarf gerne Alufolienreste mitbringen für die Kartoffeln, oder einfach so ins Feuer legen.
Wir freuen uns auf einen schönen Aktionstag mit euch!
PS.: Für alle, die an diesem Wochenende im Urlaub sind, gibt es, falls noch Kartoffeln übrig bleiben, am 12.9. eine weitere Kartoffelernteaktion!

Wegbeschreibung zur Kartoffelernte auf dem Schutterzeller Acker:
Für alle, die über Ichenheim fahren:Der Hauptstraße in Ichenheim folgen und dann Richtung Niederschopfheim rechts (von Süden kommend) bzw. links (aus Altenheim kommend) abbiegen. Der Straße folgen. Aus Ichenheim rausfahren. Ein Waldstück passieren. Über eine Brücke fahren und dann rechts Richtung Schutterzell abbiegen. Der Acker ist der dritte auf der linken Seite. Er liegt gleich bei der Schutterzeller Mühle. 
Für alle die aus Offenburg bzw. über die B3 kommen:In Niederschopfheim an der Ampelkreuzung am Edeka rechts (für die aus Offenburg) bzw. links  (für die aus Oberschopfheim) Richtung Neuried abbiegen. Der Straße folgen. An Kieswerk und Baggersee (auf der rechten Seite) vorbeifahren. Über eine Brücke fahren und dann links Richtung Schutterzell abbiegen. Der Acker ist der dritte auf der linken Seite. Er liegt gleich bei der Schutterzeller Mühle.Viel Erfolg! 🙂

Ackertag am Samstag

eingetragen in: Ackermitmachtag, Aktionen, Einsatz
Zahlreiche Rote Bete freuen sich über viele Hände, die sie vom Beikraut befreien und viele kleine Jungpflanzen wie Zuckerhut, Radicchio und Kohlrabi freuen sich, wenn sie in die Erde kommen und ihre Wurzeln ausstrecken können.

Und wir freuen uns, wenn viele Helfer*innen den Wochenendausflug mit einem Besuch auf dem Acker verbinden und entweder Erfrischung unter den Regnern genießen oder mit einem anschließenden Sprung ins kühle Nass verknüpfen.
Samstag, 08. August 9-16 Uhr
Ab 9 Uhr geht’s los, denkt an eine Kopfbedeckung, viel zu Trinken, und schwingt euch ins Grüne! Kommt vorbei, wir freuen uns auf euch!!!
Bei Fragen meldet euch gerne bei Julia 0151-23461451

Mulch-Aktionstag am Samstag

eingetragen in: Ackermitmachtag, Aktionen, Einsatz
Wir laden euch herzlich ein zu einem besonderen Mulch-Aktionstag am Samstag, den 1. August, von 10-16h: Gartenhandschuhe sind von Vorteil und natürlich auch Sonnenschutz, Trinken und Vespern nicht vergessen.
Mulchen- als Vorbild die Natur

In der Natur, im Wald, ist der Boden immer durchwurzelt und bedeckt. Nach diesem Vorbild arbeiten wir im Gemüsebau auf unserem Acker. Wir versuchen den Boden durch Gründüngung immer durchwurzelt zu halten und mit Mulchmaterial (z.B. Kleegras oder Stroh) zu bedecken. Mulchen als Methode bedeutet zunächst, dass der Boden bedeckt ist. Kulturen, die sich besonders zum Mulchen eignen sind sowohl Fruchtgemüse wie Zucchini, Tomaten, Gurken, Auberginen und Paprika als auch Kohl. Mulch soll einerseits die Pflanzen düngen, andererseits die Verdunstung des Bodens minimieren. Durch die kontinuierliche Bodenbedeckung erhöht sich die Anzahl der Bodenlebewesen, wodurch die Bodenfruchtbarkeit und somit auch die Gemüseerträge steigen. Ein besonders schöner Nebeneffekt ist die Unkrautunterdrückung. Wenn das Mulchmaterial dick genug aufgetragen ist, erspart uns das jede Menge Arbeit. Wenn ihr Interesse habt, noch mehr darüber zu erfahren, seid ihr herzlich eingeladen am Samstag, dem 1.8.2020 mit Benjamin unsere Köhler zu mulchen. Wir freuen uns auf euch!

Wir hatten in der  letzten Zeit viele Samstage zum Mithelfen angeboten. Unsere Hoffnung war, dass dann mehr Leute zum Helfen kommen würden. Das wurde leider sehr enttäuscht – es kamen nur wenige, deutlich weniger als bei früheren Ackeraktionstagen. Nun vermuten wir, dass weniger „große“ Termine doch „verpflichtender“ sind und diese Termine besser freigehalten werden.

Wir bieten einen weiteren  Ackeraktionstag an am  8. August. Eine gesonderte Einladung folgt noch kurz vorher als Erinnerung. Nach dem 8. August ist dann erst mal etwas Pause und der nächste Termin ist dann die Kartoffelernte Anfang September (5. oder 12.09).

Neben den Ackeraktionstagen brauchen wir eure Unterstützung  in der Ferienzeit, vor allem an den Erntetagen Dienstag und Mittwoch. Die vielen Helfer*innen in der Corona-Anfangszeit sind wieder zahlenmäßig geschrumpft.

SoLaVie at its best!

Das war mal eine supertolle Aktion: unglaubliche (geschätzte, aber keineswegs übertriebene) 50-60 große und kleine Solavistas sind unserem Aufruf nach helfenden Händen für die Ernte der Kartoffeln gefolgt!

Bereits um 10 Uhr standen mehr Leute am Acker als insgesamt für den ganzen Tag erwartet wurden. Innerhalb kürzester Zeit waren alle Kartoffeln ausgebuddelt, sodass die Solavistas, die für die Nachmittagschicht zum Ernten kamen, keine Kartoffeln mehr bergen konnten. Dafür wurden dann Hacken geschwungen, unzählige Reihen Zwiebeln, Mangold, Mais, Karotten, … von Unkraut befreit. Die Stimmung war toll, die vielen Menschen ermöglichten es, die Arbeit gemütlich angehen zu lassen, genügend Pausen zum Schwätzchen halten, Kartoffeln grillen oder zum Zuschauen zu machen.

Vor allem geben uns die vielen Menschen die Hoffnung, auch im Herbst bei der größeren Kartoffelernte auf unserem doppelt so großen Kartoffelacker auf den Vollernter zu verzichten und damit den Acker schonen zu können. Dort wird es dann auch garantiert für alle genügend Kartoffeln zum Ernten geben – letztes Jahr hatten wir zwei Tage für die Ernte angesetzt. Wir freuen uns, wenn ihr auch dort so zahlreich kommt und einen ähnlich schönen, entspannten Tag mit uns gestaltet.

Hier noch die Zahlen dazu: Es wurden ca. 1,6 t Frühkartoffeln geerntet. Die Kartoffeln sollen alle zwei Wochen ausgegeben werden, pro Ernteanteil 1,5 kg. Das reicht dann bis Anfang Oktober.

Ackeraktionstag am Samstag 11. Juli

eingetragen in: Ackermitmachtag
Herzliche Einladung zum Ackeraktionstag am Samstag 11. Juli, 10 – 16 Uhr mit Benjamin
Die Begrenzung auf 5 Haushalte ist aufgehoben. Benjamin freut sich, wenn möglichst viele kommen. Ihr könnt gern auch dann kommen, wenn ihr nicht die ganze Zeit und z.B. nur 2 Stunden bleiben könnt. Nach wie vor achten wir natürlich auf ausreichenden Abstand und Hände waschen ist auch möglich. Ihr erleichtert Benjamin den Arbeitseinsatz, wenn ihr euch vorher bei ihm anmeldet (Tel. 017630547035). Wenn ihr euch aber erst am Samstag kurzfristig entscheiden könnt, dann kommt doch einfach vorbei. Und wenn ihr Glück habt, könnt ihr für euch dann noch Baby-Fenchel ernten.

Ab sofort fast jeden Samstag Ackeraktionstag

eingetragen in: Ackermitmachtag
Unsere Gärtnerin Julia und unser Gärtner Benjamin sind bereit, abwechselnd an verschiedenen Samstagen in den nächsten Monaten mit euch gemeinsam auf unserem Acker zu arbeiten und euch in anstehende Arbeiten einzuweisen und auch manches Drumherum zu erklären.
Da ist sicher für jede und jeden ein passender Samstag dabei. Wir erinnern an dieser Stelle daran, dass alle unsere Ernteanteilsbezieher*innen unseren Acker kennen gelernt haben sollten. Wer aus welchen Gründen auch immer nicht mitarbeiten kann, kann einfach einen Besuch machen.
Unser Anbau-Team freut sich darauf, nun mehr Mitglieder kennen zu lernen, weil an den vielen Samstagen mit coronabedingt weniger Mithelfenden mehr Spielraum zum Gespräch sein wird. Und klar: Unsere Corona-Regeln gelten weiterhin. Also nur maximal 5 Haushalte gleichzeitig auf dem Acker, gern auch mit Jugendlichen und eine Familie mit kleineren Kindern. Damit das klappt ist unbedingt vorher eine Anmeldung beim jeweils zuständigen Gärtner*in notwendig. Bitte meldet euch bis spätestens Freitag Abend, da das Handy am Samstag nicht immer besetzt ist.
Außer diesen Samstags-Ackeraktionstagen denken wir weiterhin an besondere Aktionstage wie z.B. die Kartoffelernte. Aber da müssen wir erst noch beraten, wie wir das machen können.
Ab sofort fast jeden Samstag von 10 bis 16 Uhr mit folgender Gärtnerin oder Gärtner:
13. Juni mit Benjamin
27. Juni mit Julia
11. Juli mit Benjamin
25. Juli mit Julia
01. August mit Benjamin
08. August mit Julia
15. August mit Benjamin
Telefon Julia 015123461451, Telefon Benjamin 017630547035
 
Und hier geht’s zur Wegbeschreibung zu unserem Acker.

Ackeraktionstag am Samstag

eingetragen in: Ackermitmachtag
Nachdem der letzte Ackeraktionstag ziemlich verregnet war, bietet sich euch schon die nächste Gelegenheit am kommenden Samstag, den 06.06., von 10 bis 16 Uhr. Ihr müsst euch vorher unbedingt anmelden, damit wir die Zahl der Mithelfenden überschauen können. Die Anzahl ist nämlich auf 5 Haushalte begrenzt. Unter einem Haushalt verstehen wir Menschen, die ohne die üblichen Abstandsregeln zusammenleben und auch auf dem Acker in einem Team zusammen arbeiten werden in räumlicher Abgrenzung von anderen Haushalten.
Haushalte können aus Einzelpersonen, Paaren, Familien mit Kindern oder Leuten aus einer Wohngemeinschaft bestehen.  Also eine gute Gelegenheit für Familien mit größeren Kindern und Jugendlichen gemeinsam raus zu kommen in der Ferienzeit. Auch Familien mit kleineren Kindern sind nun wieder gern gesehen, aber pro Termin nur jeweils eine Familie, weil das sonst mit dem Abstandhalten zu schwierig wird.
Wer den Weg zum Acker noch nicht kennt, findet auf unserer Website eine gute Beschreibung.

Ackeraktionstag am Samstag

Wir laden euch herzlich ein zum Ackeraktionstag am Samstag 23. Mai, 9 bis 16 Uhr.
Unsere Ackeraktionstage ermöglichen es allen, die unter Woche keine Zeit haben, unseren Acker in Altenheim kennen zu lernen und bei der Feldarbeit mitzuhelfen. Und natürlich lernt man dabei auch andere Mitglieder kennen und spürt die Gemeinschaft, die unser Projekt trägt. Ab jetzt finden die Ackeraktionstage zu den geplanten Terminen statt und los geht’s am nächsten Samstag. Wir berücksichtigen allerdings die geltenden Regeln in der Corona-Krise und ändern deshalb unsere bisherige Praxis. Wer kommen möchte, muss sich unbedingt vorher bei unserem Gärtner Benjamin anmelden, Tel. 017630547035. Die Anzahl derjenigen, die mithelfen können ist nämlich auf 5 Haushalte begrenzt. Unter einem Haushalt verstehen wir Menschen, die ohne die üblichen Abstandsregeln zusammenleben und auch auf dem Acker in einem Team zusammen arbeiten werden in räumlicher Abgrenzung von anderen Haushalten.
Haushalte können aus Einzelpersonen, Paaren, Familien mit Kindern oder Leuten aus einer Wohngemeinschaft bestehen.  Also eine gute Gelegenheit für Familien mit größeren Kindern und Jugendlichen gemeinsam raus zu kommen, zusammen körperlich in Aktion zu treten und das in der erfrischenden Natur und vielfältigen Anbau-Kultur unseres Ackers. Auch Familien mit kleineren Kindern sind nun wieder gern gesehen, aber pro Termin nur jeweils eine Familie, weil das sonst mit dem Abstandhalten zu schwierig wird.
Wer den Weg zum Acker noch nicht kennt, findet ihn hier.
Unser Anbau-Team freut sich natürlich auch an allen anderen Arbeitstagen über eure Unterstützung – aber unbedingt vorher mit Benjamin absprechen.
1 2 3