Ackeraktionstag am Samstag 11. Juli

eingetragen in: Ackermitmachtag
Herzliche Einladung zum Ackeraktionstag am Samstag 11. Juli, 10 – 16 Uhr mit Benjamin
Die Begrenzung auf 5 Haushalte ist aufgehoben. Benjamin freut sich, wenn möglichst viele kommen. Ihr könnt gern auch dann kommen, wenn ihr nicht die ganze Zeit und z.B. nur 2 Stunden bleiben könnt. Nach wie vor achten wir natürlich auf ausreichenden Abstand und Hände waschen ist auch möglich. Ihr erleichtert Benjamin den Arbeitseinsatz, wenn ihr euch vorher bei ihm anmeldet (Tel. 017630547035). Wenn ihr euch aber erst am Samstag kurzfristig entscheiden könnt, dann kommt doch einfach vorbei. Und wenn ihr Glück habt, könnt ihr für euch dann noch Baby-Fenchel ernten.

Ab sofort fast jeden Samstag Ackeraktionstag

eingetragen in: Ackermitmachtag
Unsere Gärtnerin Julia und unser Gärtner Benjamin sind bereit, abwechselnd an verschiedenen Samstagen in den nächsten Monaten mit euch gemeinsam auf unserem Acker zu arbeiten und euch in anstehende Arbeiten einzuweisen und auch manches Drumherum zu erklären.
Da ist sicher für jede und jeden ein passender Samstag dabei. Wir erinnern an dieser Stelle daran, dass alle unsere Ernteanteilsbezieher*innen unseren Acker kennen gelernt haben sollten. Wer aus welchen Gründen auch immer nicht mitarbeiten kann, kann einfach einen Besuch machen.
Unser Anbau-Team freut sich darauf, nun mehr Mitglieder kennen zu lernen, weil an den vielen Samstagen mit coronabedingt weniger Mithelfenden mehr Spielraum zum Gespräch sein wird. Und klar: Unsere Corona-Regeln gelten weiterhin. Also nur maximal 5 Haushalte gleichzeitig auf dem Acker, gern auch mit Jugendlichen und eine Familie mit kleineren Kindern. Damit das klappt ist unbedingt vorher eine Anmeldung beim jeweils zuständigen Gärtner*in notwendig. Bitte meldet euch bis spätestens Freitag Abend, da das Handy am Samstag nicht immer besetzt ist.
Außer diesen Samstags-Ackeraktionstagen denken wir weiterhin an besondere Aktionstage wie z.B. die Kartoffelernte. Aber da müssen wir erst noch beraten, wie wir das machen können.
Ab sofort fast jeden Samstag von 10 bis 16 Uhr mit folgender Gärtnerin oder Gärtner:
13. Juni mit Benjamin
27. Juni mit Julia
11. Juli mit Benjamin
25. Juli mit Julia
01. August mit Benjamin
08. August mit Julia
15. August mit Benjamin
Telefon Julia 015123461451, Telefon Benjamin 017630547035
 
Und hier geht’s zur Wegbeschreibung zu unserem Acker.

Ackeraktionstag am Samstag

eingetragen in: Ackermitmachtag
Nachdem der letzte Ackeraktionstag ziemlich verregnet war, bietet sich euch schon die nächste Gelegenheit am kommenden Samstag, den 06.06., von 10 bis 16 Uhr. Ihr müsst euch vorher unbedingt anmelden, damit wir die Zahl der Mithelfenden überschauen können. Die Anzahl ist nämlich auf 5 Haushalte begrenzt. Unter einem Haushalt verstehen wir Menschen, die ohne die üblichen Abstandsregeln zusammenleben und auch auf dem Acker in einem Team zusammen arbeiten werden in räumlicher Abgrenzung von anderen Haushalten.
Haushalte können aus Einzelpersonen, Paaren, Familien mit Kindern oder Leuten aus einer Wohngemeinschaft bestehen.  Also eine gute Gelegenheit für Familien mit größeren Kindern und Jugendlichen gemeinsam raus zu kommen in der Ferienzeit. Auch Familien mit kleineren Kindern sind nun wieder gern gesehen, aber pro Termin nur jeweils eine Familie, weil das sonst mit dem Abstandhalten zu schwierig wird.
Wer den Weg zum Acker noch nicht kennt, findet auf unserer Website eine gute Beschreibung.

Ackeraktionstag am Samstag

Wir laden euch herzlich ein zum Ackeraktionstag am Samstag 23. Mai, 9 bis 16 Uhr.
Unsere Ackeraktionstage ermöglichen es allen, die unter Woche keine Zeit haben, unseren Acker in Altenheim kennen zu lernen und bei der Feldarbeit mitzuhelfen. Und natürlich lernt man dabei auch andere Mitglieder kennen und spürt die Gemeinschaft, die unser Projekt trägt. Ab jetzt finden die Ackeraktionstage zu den geplanten Terminen statt und los geht’s am nächsten Samstag. Wir berücksichtigen allerdings die geltenden Regeln in der Corona-Krise und ändern deshalb unsere bisherige Praxis. Wer kommen möchte, muss sich unbedingt vorher bei unserem Gärtner Benjamin anmelden, Tel. 017630547035. Die Anzahl derjenigen, die mithelfen können ist nämlich auf 5 Haushalte begrenzt. Unter einem Haushalt verstehen wir Menschen, die ohne die üblichen Abstandsregeln zusammenleben und auch auf dem Acker in einem Team zusammen arbeiten werden in räumlicher Abgrenzung von anderen Haushalten.
Haushalte können aus Einzelpersonen, Paaren, Familien mit Kindern oder Leuten aus einer Wohngemeinschaft bestehen.  Also eine gute Gelegenheit für Familien mit größeren Kindern und Jugendlichen gemeinsam raus zu kommen, zusammen körperlich in Aktion zu treten und das in der erfrischenden Natur und vielfältigen Anbau-Kultur unseres Ackers. Auch Familien mit kleineren Kindern sind nun wieder gern gesehen, aber pro Termin nur jeweils eine Familie, weil das sonst mit dem Abstandhalten zu schwierig wird.
Wer den Weg zum Acker noch nicht kennt, findet ihn hier.
Unser Anbau-Team freut sich natürlich auch an allen anderen Arbeitstagen über eure Unterstützung – aber unbedingt vorher mit Benjamin absprechen.

Die Mitarbeit auf dem Acker in Zeiten von Corona

eingetragen in: Ackermitmachtag

Der Ackeraktionstag am 25.4. fällt aus, aber die Arbeit auf dem Acker muss natürlich weitergehen.

Und dort lassen sich die Abstandsregeln durchaus sehr gut umsetzen. Wer jetzt Zeit hat, auf dem Acker mitzuhelfen, ist dort gern willkommen. Damit es nicht zu viele auf einmal werden, bitte unbedingt vorher mit Benjamin das Kommen telefonisch absprechen: Tel. 017630547035.

Mithilfe auf dem Acker auch im Winter notwendig

Es ist jetzt deutlicher weniger auf dem Acker zu tun. Aber an den Erntetagen ist das Anbau-Team weiterhin auf eure Mithilfe angewiesen. Nächste Woche wollen wir 360 Stangen Lauch ernten, sowie Rosenkohl, Feldsalat und Radicchio. Je nach Wetter kann das bereits am Montag, am Dienstag und evtl. noch am Mittwoch Vormittag geschehen. Bitte sprecht mit Benjamin ab, wann ihr kommen könnt unter Tel. 017630547035 oder anbau@solavie.de

Rückblick Acker-Aktionstag am 9.11.19

Das Motto des Tages war: Gesagt – getan!

Vorgesehen war ein Aufräumtag, aber die Möhrenernte war wichtiger. Auf den letzten Drücker haben wir die Möhren vor dem Frost retten können.

Und jetzt zum Motto des Tages: gesagt – getan: 3 Tage zuvor ging es bei der Grundsatzdiskussion zum Anbaujahr 2020 auch um die Zufriedenheit mit der Sauberkeit des Gemüses, so wie es aus der Verteilhalle ausgeliefert wird. Da wurden auch Kartoffeln und Möhren erwähnt, die noch erdig sind. Die Gärtner gaben den Hinweis, dass es wichtig ist, die Kartoffeln und Möhren mit Erde zu lagern, da sie dadurch haltbarer sind und auch besser den Geschmack bewahren. Alle Anwesenden bei der Besprechung waren sich einig, dass die Erde am Gemüse nicht stört.

Und jetzt konnten die Helfer beim Ackertag so richtig auskosten, erdige Möhren auszugraben. Erde ist klumpig, nass, klebrig und in dieser Jahreszeit kalt! Stimmt! Jede einzelne Möhre bekommt eine Extra-Behandlung in Form einer Streicheleinheit, bei der die Erde so gut es geht, abgestreift wird. Stimmt! An Stiefel und Handschuhen bleibt der ganze Dreck hängen. Stimmt! Der Rücken tut weh vom Bücken und wer sich hinkniet, wird eben dreckig. Stimmt! Was ist das bloß für ein Knochenjob?!

Aber: Die etwa 12 Helfer plus 1 Kind! hatten eine unwahrscheinlich gute Laune. Es wurde viel gelacht, viel geredet und viel geschafft. Es war ein schönes Bild, wie alle dicht nebeneinander die Möhren säuberten und sich Stück für Stück voranarbeiteten. Eine tolle Gemeinschaftsaktion, nach der jeder zufrieden nach Hause gehen konnte! Somit ist bewiesen: Möhrenernte verbindet – klebrige Erde verbindet- Erde an den Möhren im Erntekorb stört uns nicht.

Text von Angela, Fotos von Thomas

Letzter Ackeraktionstag am Samstag, 23.11.!

eingetragen in: Ackermitmachtag, Aktionen, Termine

Um unsere langen Netze und Planen ordentlich zu verstauen, brauchen wir viele Hände. Wer hat, soll bitte Gartenarbeitshandschuhe mitbringen und Gummistiefel sind auch nicht schlecht.

Es gibt um 12.30 Uhr eine Mittagspause. Bitte bringt etwas für ein gemeinsames Vesperbuffet mit und entsprechend für euch Geschirr und Besteck. Und denkt an ausreichend Getränke für euch und evt. Regenschutz. Die Wegbeschreibung nach Altenheim findet ihr hier.

Wer nicht von 10-15h Zeit hat, auch über Mithilfe für nur 1 oder 2 Stunden freuen wir uns!

Samstag, 23.11.2019, 10 bis 15 Uhr

1 2