Noch 12 Ernteanteile frei!

Zum neuen Jahr haben wir noch 12 Ernteanteile zu vergeben. Genaue Infos dazu findet ihr hier. Bei Fragen und Interesse schreibt an verteilung@solavie.de.

Wir suchen eine*n Bio-Gärtner*in!

Wir sind ein ökologisch-solidarischer Verein im 4. Anbaujahr in der Ortenau. Mit unserer ca. 2,8 ha großen Anbaufläche (mit 2 Folientunneln) versorgen wir 2020 180 Haushalte ganzjährig mit Gemüse. Für diesen Anbau, als Verstärkung für unser Team, suchen wir bis spätestens Frühjahr 2020 eine*n Gärtner*in mit Freude an der praktischen Arbeit. Stellenumfang 20-25 std. In Kooperation mit einer benachbarten Bio-Gärtnerei kann die Stelle auch auf 100% erhöht werden.“

Kontakt:
Benjamin Ruh
Mobil: 017630547035
E-Mail: Benjaminruh@gmx.de.
Oder an SoLaVie direkt: info@solavie.de

Termine

Achtung! Verteilung der Ernteanteile an Weihnachten und zum Jahreswechsel: Mittwoch, 18.12.2019 (Lagergemüse für 3 Wochen) und dann erst wieder am Freitag, 03.01.2020. Regulär geht es ab Mittwoch, 08.01.2020 weiter

Aktivenkreis, Grundsatzdiskussionen und Arbeitsgruppen:

Termine des Aktivenkreises, immer um 19 Uhr im R12, Rammersweier Straße 12, Offenburg

  • Dienstag, 17. Dezember
  • Mittwoch, 08. Januar
  • Dienstag, 21. Januar
  • Mittwoch, 05. Februar
  • Dienstag, 18. Februar
  • Mittwoch, 04. März
  • Dienstag, 17. März

Der Aktivenkreis ist ein offenes Diskussions- und Entscheidungsgremium des Vereins. Interessierte Mitglieder sind herzlich eingeladen dabei zu sein, auch gerne erst mal ganz unverbindlich „reinzuschnuppern“.


Ackermitmachtage:

Die Wegbeschreibung zum und Acker und eine Karte findet ihr hier.
Es werden jeweils vorher Informationen verschickt (genaue Uhrzeit, was zu tun und, was mitzubringen ist.).

  • …das Frühjahr kommt bestimmt!


Veranstaltungen:

  • Mittwoch, 18.12.2019, 17 Uhr Sonnenwendfeier im Verteilpunkt OG-Ost Weingartenstraße 35

Unser Verein

Solidarisch landwirtschaften und leben haben wir vom Verein SoLaVie e.V. uns zum Ziel gesetzt. Dazu bewirtschaften wir in Neuried-Altenheim einen gepachteten Acker. Mit angestellten Gärtner*innen unterstützt von unseren Mitgliedern bauen wir für aktuell 75 Haushalte Gemüse an.

Die Ernte wird wöchentlich zu Verteilstellen in Offenburg, Lahr, Kehl, Oberschopfheim, Oberkirch, Altenheim und Schutterwald gebracht. Wir arbeiten nach ökologischen Kriterien, wollen auch alte Sorten erhalten und die Teilnehmenden abwechslungsreich versorgen mit dem was saisonal und in unserer Region gedeiht.

Als Verein sind wir Träger unseres landwirtschaftlichen Betriebs. Die Finanzierung und die Risiken tragen die Teilnehmenden solidarisch gemeinsam. Alle tragen finanziell und arbeitsmäßig das zum Projekt bei, was sie können und wollen. Unser Aktivenkreis und unsere Arbeitsgruppen treffen sich regelmäßig, um zu planen, zu besprechen und im Konsens zu entscheiden.

Aktuell versorgen wir ca. 120 Familien mit Gemüse und alle Ernteanteile sind vergeben. Gerne nehmen wir weitere Interessierte auf unsere Warteliste und informieren, sobald Ernteanteile frei werden.

Unsere Ziele

Wir sehen uns als Teil einer notwendigen Agrarwende, weg von industrieller Landwirtschaft. Um das zu verwirklichen, haben wir uns folgendes vorgenommen:

  • Erzeugung biologischer, regionaler und saisonaler Lebensmittel ohne den Einsatz von synthetischen Düngemitteln, Pestiziden und Gentechnik
  • Gemeinsame Planung durch Gärtner*innen und Mitglieder
  • Faire Arbeitsbedingungen für die Gemüse-Gärtner*innen
  • Stärkung des regionalen Wirtschaftskreislaufs
  • Beitrag zum Erhalt von Sortenvielfalt und Bodenfruchtbarkeit
  • Beitrag zu einer vielfältigen Landschaft und zum Schutz der Tierwelt
  • Verringerung der Lebensmittelvernichtung, indem auch normwidriges Gemüse verwertet wird

Mitmachen!

Hier findest du alle Informationen, um bei uns mitzumachen.

Anbau & Ernte

Wir bauen unser Gemüse nach ökologischen Kriterien auf unserem Acker in Altenheim an. Hier erhälst du dazu nähere Infos.

Spenden & Investitionen

Für den Gemüseanbau brauchen wir auch Maschinen, Geräte und Folientunnel. Hier erfährst du, wie das finanziert werden kann.

Wir sind Solavistas!