Wir suchen zum 1. März 2022 eine*n Gärtner*in für unser Team

eingetragen in: Jobs

Wir sind ein ökologisch-solidarischer Verein im 7. Anbaujahr in der Ortenau, in der wärmsten Region Deutschlands zwischen Schwarzwald und Vogesen.

Mit unserer ca. 5 ha großen Anbaufläche (mit 3 Folientunneln) in Neuried versorgen wir 180 Haushalte ganzjährig mit Gemüse.

Für diesen Anbau nach den Prinzipien der solidarischen Landwirtschaft suchen wir zum 01.03.2022 ein*e Gärtner*in mit Freude an der praktischen Arbeit.

Vorrangig erwarten wir:

– Ausbildung als Gärtner*in oder Landwirt*in bzw. fundierte Kenntnisse und Erfahrung im ökologischen Gemüseanbau
– Planungs- und Organisationstalent
– Freude an gemeinsamen Beratungs- und Entscheidungsprozessen
– Lust auf Initiative und eigenverantwortliches Handeln
– Bereitschaft, sich technischen Fragen und Lösungen zu stellen
– Fähigkeit, andere anzuleiten
– Freude an der Arbeit im Team
– die Übereinstimmung mit den Werten solidarischer Landwirtschaft

Wir bieten:

– ein junges Anbau-Team
– basisdemokratische Zusammenarbeit
– die Möglichkeit, eigene Ideen in den Anbau einzubringen
– faire Entlohnung
– 35 Wochenstunden

Wenn du dich angesprochen fühlst, schicke eine Mail (gerne mit deinen Bewerbungsunterlagen) an die info@solavie.de oder rufe unseren Gärtner Benjamin Ruh an unter: 0176-30547035.

Videokonferenzen again…

eingetragen in: Aktivenkreis, Termine

Aufgrund der derzeitigen Coronalage haben wir uns dazu entschlossen, die nächsten Aktivenkreistreffen online abzuhalten. Diese beginnen immer um 20 Uhr. Ihr erhaltet zeitnah den Link zur Videokonferenz. Wer nicht auf dem Emailverteiler ist und trotzdem teilnehmen will, meldet sich unter info@solavie.de.

Zeitänderung der Wurzelernte am Samstag: 13-17h und dann direkt zur ErnteFete

eingetragen in: Ackermitmachtag, Aktionen, Einsatz, Termine
Am Samstag starten wir mit dem Endspurt der Wurzelernte auf dem Acker erst um 13:00 Uhr.
So können wir anschließend alle zur Halle fahren und den Tag bei unserer Erntefete (ab 17:00 Uhr) ausklingen lassen.
Die Zeiten am Donnerstag und Freitag bleiben unverändert:
  • Donnerstag 21. Oktober 9-17h
  • Freitag 22. Oktober 9-17h
  • Samstag 23. Oktober 13-17h
Wir freuen uns auf euch!

Wir suchen eine*n Elektriker*in für den E-Check in unserer Halle

eingetragen in: Einsatz, Jobs
Im Rahmen unser Arbeitssicherheit muss alle 4 Jahre ein E-Check in der Halle in Altenheim durchgeführt werden.
Gibt es unter unseren Solavistas eine*n Elektriker*in, der*die aktuell selbständig oder angestellt in einem Elektrobetrieb tätig ist, und das für uns ehrenamtlich durchführen kann? Das wäre klasse und würde uns Kosten sparen.
Meldet euch bitte unter info@solavie.de.

Dreimal Wurzelgemüse-Ernte

“Tu ma lieber die Möhrchen”
Mit den Worten von Helge Schneider gesagt heißt das: WURZELN sind jetzt dran. Rote Bete, Möhren, Sellerie, Wurzelpeterle und Pastinaken warten auf euch. Und wir auch 😉
Deswegen laden wir neue Gesichter und alte Hasen herzlich ein in den nächsten Wochen von donnerstags bis samstags zu rockern und zu mümmeln.
Do bis Sa 7., 8. und 9. Oktober
Do und Fr 14. und 15. Oktober (am 16.10. ist MV!)
Do bis Sa 21., 22. und 23. Oktober
Los geht’s immer ab 9 bis 17 Uhr, samstags ab 10 bis 15 Uhr.
Achtung Änderung für Samstag, 23.10.: Die Ernte beginnt erst um 13 Uhr!
Keine Anmeldung erforderlich.
Für unseren Schmaus kann mittags mit warmer Wurzelsuppe gesorgt werden.
Wenn du Lust hast Köch*in zu sein, melde dich.
Nehmt euch Zeit, kommt vorbei, habt einen goldenen Herbsttag auf dem Acker!

Kartoffelernte am Samstag, den 18. September ab 10 Uhr mit Pommes

eingetragen in: Ackermitmachtag, Aktionen, Einsatz, Termine
Liebe Solavistas,
ein bisschen mehr als die Hälfte der Kartoffeln haben letzte Woche schon viele fleißige Helfer*innen aufgesammelt. Dankeschön für eure Hilfe.
Auch nächsten Samstag, am 18..09., gilt es dann, den Rest aus der Erde zu holen und trocken ins Lager zu bringen.
Kommt dazu gerne ab 10 Uhr auf den Acker Im Kleibertsfeld Ichenheim. Als Motivation gibt es in und nach der Mittagspause Pommes für alle Helfenden. Bringt dafür gerne Teller und Besteck mit.
 
ACHTUNG: Die Kartoffeln stehen nicht an unserm Hauptacker, sondern Im Kleibertsfeld in Ichenheim. Ihr fahrt durch Dundenheim nach Ichenheim, biegt dort rechts in die Rheinstraße ab und fahrt nach ca. 500 m wieder links in Im Kleibertsfeld

Steine sammeln und Kartoffeln ernten

Aktion Steine einsammeln, auch optimal mit Kindern – am Donnerstag, den 2. September um 10 Uhr
 
Treffpunkt am Rathaus in Müllen.
 
Das Saatgut wurde inzwischen auf der neuen Blühwiese ausgebracht. Dabei fiel auf, dass viele Steine rumliegen, die wir da nicht haben möchten.
Wer von euch hat Lust und Zeit beim Einsammeln zu helfen? Ist auch eine leichte Arbeit für Kinder!
Heinz bringt die Eimer und die Schubkarre mit.
Kartoffelernte am Samstag, den 4. September ab 10 Uhr 
 
Auf die Kartoffeln, fertig, los!!!
Das Wetter soll nochmal sommerlich werden in dieser Woche, das wollen wir nutzen für den Beginn unserer Lagerernten.
Los geht’s mit den Lagerkartoffeln. Am Samstag, den 4.9., treffen wir uns ab 10 Uhr. Es wird eine gemeinsame Mittagspause geben.
Bringt euch bitte Essen und Trinken mit und wettergemäße Kleidung – in dem Fall wahrscheinlich Sonnenschutz.
Kleine und große Hände sind willkommen, möglichst alle Kartoffeln aufzulesen.
Gerne würden wir auch wieder ein Kartoffelfeuer vor Ort haben, dafür bräuchten wir noch jemanden, der sich darum kümmert, meldet euch!
ACHTUNG. die Kartoffeln stehen nicht an unserem Hauptacker, sondern Im Kleibertsfeld in Ichenheim. Ihr fahrt vom Hauptacker nach Ichenheim, biegt rechts in die Rheinstraße ab, nach 500 m wieder links in Im Kleibertsfeld.
Kommt zahlreich, wir freuen uns auf euch 🙂  auf die Plätze, fertig looooos!!!

„Bunte Wiesen und Weiden“: Ein Modell gegen das Insektensterben – Vortrag Do, 16.09.2021 um 19.30 Uhr

eingetragen in: Termine, Veranstaltung
Vortrag von Dr. Philipp Unterweger, Tübingen
im Löwensaal in Ichenheim
Eintritt frei, es wird um Spenden gebeten
Der Verlust der Arten beschäftigt die SoLaVie Ortenau (Solidarische Landwirtschaft und leben) und die BUND-Ortsgruppen Neuried und Hohberg, die den bekannten Biologen Dr. Philipp Unterweger für einen Vortrag in Neuried gewonnen haben. Er berät mit einem „14 Punkteplan zur integrativen Biodiversitätsoptimierung “ bundesweit Gemeinden, wie sie eine ökologische und dadurch zukunftsfähige Grünflächenpflege umsetzen könnten. Angesichts des zunehmenden Verlustes der biologischen Vielfalt, des Bienen- und Insektensterbens, sowie des für jedermann erkennbaren rasanten voranschreitenden Klimawandels präsentiert er einfache, integrierte und naturbasierte Lösungsmodelle, die in der Fläche angewendet werden können und auch zur Luftreinhaltung, Gesundheitsförderung und der lebenswerten Ortsplanung beitragen. In seinem Vortrag arbeitet Philipp Unterweger die Unterschiede zwischen Rasen, Wiesen und Weiden heraus und setzt sie in den Kontext einer funktionierenden und nachhaltig genutzten Kulturlandschaft.
1 2 3 4 20