Grundsatzdiskussion „Soll unsere SoLaVie wachsen?“

Wir möchten euch zu unserer nächsten Grundsatzdiskussion mit dem Thema „Soll unsere SoLaVie wachsen?“ ganz herzlich einladen. Und dabei soll es nicht nur darum gehen, ob wir hinsichtlich der Zahl der Ernteanteile und der Finanzen wachsen wollen oder nicht. Es geht auch um eine Zukunft, in der wir zusätzliche Arbeitsplätze für Praktikanten anbieten könnten, uns nach einem Hof umschauen oder unsere Versorgung über Gemüse hinaus erweitern wollen.
Nachdem die Aktivenkreistreffen nun lange online stattgefunden haben, wollen wir die Möglichkeit nutzen, wieder gemeinsam (mit Abstand im Kreis) auf dem Acker zusammen zu kommen. Es wäre schön, wenn sich möglichst viele Mitglieder mit ihren Ideen einbringen, um ein Bild von euren Interessen zu bekommen. Auch wenn ihr noch nie an einem Aktivenkreis oder einer Grundsatzdiskussion teilgenommen habt, ist jetzt die Möglichkeit. Bringt euch ein!!!
Damit wir einen Überblick haben, wer teilnehmen möchte, meldet euch bitte per Mail bei bildung@solavie.de. Als zusätzliche Motivation bietet Benjamin um 18 Uhr eine Ackerführung an. Wir freuen uns auf einen diskussionsfreudigen Abend mit euch.
Dienstag, 14. Juli, 19 Uhr

Ackeraktionstag am Samstag

Wir laden euch herzlich ein zum Ackeraktionstag am Samstag 23. Mai, 9 bis 16 Uhr.
Unsere Ackeraktionstage ermöglichen es allen, die unter Woche keine Zeit haben, unseren Acker in Altenheim kennen zu lernen und bei der Feldarbeit mitzuhelfen. Und natürlich lernt man dabei auch andere Mitglieder kennen und spürt die Gemeinschaft, die unser Projekt trägt. Ab jetzt finden die Ackeraktionstage zu den geplanten Terminen statt und los geht’s am nächsten Samstag. Wir berücksichtigen allerdings die geltenden Regeln in der Corona-Krise und ändern deshalb unsere bisherige Praxis. Wer kommen möchte, muss sich unbedingt vorher bei unserem Gärtner Benjamin anmelden, Tel. 017630547035. Die Anzahl derjenigen, die mithelfen können ist nämlich auf 5 Haushalte begrenzt. Unter einem Haushalt verstehen wir Menschen, die ohne die üblichen Abstandsregeln zusammenleben und auch auf dem Acker in einem Team zusammen arbeiten werden in räumlicher Abgrenzung von anderen Haushalten.
Haushalte können aus Einzelpersonen, Paaren, Familien mit Kindern oder Leuten aus einer Wohngemeinschaft bestehen.  Also eine gute Gelegenheit für Familien mit größeren Kindern und Jugendlichen gemeinsam raus zu kommen, zusammen körperlich in Aktion zu treten und das in der erfrischenden Natur und vielfältigen Anbau-Kultur unseres Ackers. Auch Familien mit kleineren Kindern sind nun wieder gern gesehen, aber pro Termin nur jeweils eine Familie, weil das sonst mit dem Abstandhalten zu schwierig wird.
Wer den Weg zum Acker noch nicht kennt, findet ihn hier.
Unser Anbau-Team freut sich natürlich auch an allen anderen Arbeitstagen über eure Unterstützung – aber unbedingt vorher mit Benjamin absprechen.

Mithilfe auf dem Acker auch im Winter notwendig

Es ist jetzt deutlicher weniger auf dem Acker zu tun. Aber an den Erntetagen ist das Anbau-Team weiterhin auf eure Mithilfe angewiesen. Nächste Woche wollen wir 360 Stangen Lauch ernten, sowie Rosenkohl, Feldsalat und Radicchio. Je nach Wetter kann das bereits am Montag, am Dienstag und evtl. noch am Mittwoch Vormittag geschehen. Bitte sprecht mit Benjamin ab, wann ihr kommen könnt unter Tel. 017630547035 oder anbau@solavie.de

Nachrichten vom Acker

eingetragen in: Nachrichten vom Acker

Unsere leckeren Frühkartoffeln sind alle verteilt und wahrscheinlich schon verspeist. Ab dieser Woche stammen die Kartoffeln aus der Ernte im September. Zu Anfang verteilen wir die nicht so lagerfähigen Kartoffeln. Das sind die ganz kleinen und diejenigen mit leichten Beschädigungen. Das können z.B. Löcher von Drahtwürmern sein, die unsere Kartoffeln nicht schlecht machen und einfach ausgeschnitten werden können. Wir hatten dieses Jahr die Kartoffeln auf einem Acker angebaut, der zuvor 3 Jahre brach lag und wo sich besonders viele Drahtkäfer entwickeln konnten. Die unsere Kartoffeln dann auf ihre Weise mochten.

Zum Erntekorb in dieser Woche: Es gibt immer noch Kohlrabi, Tomaten, Paprika und Chillis, sowieso Kartoffeln, Zwiebeln, Salat, kleine Kürbisse, Kräuter und auch wieder mal Knoblauch, neu geerntet wird Fenchel, Spinat und Chinakohl.

Ackeraktionstag Samstag 24. August 9-15h

Beim letzten Ackeraktionstag am 3. August waren 30 Helfer*innen da. Vielen Dank an euch alle! Wir freuen uns, wenn am 24. August wieder so viele da sind. Arbeit gibt es genug. Beikräuter müssen gejätet werden und bei schlechtem Wetter können in gemütlicher Runde Zwiebeln in der Halle geputzt werden.

Wie immer gilt: Um 12.30 Uhr gibt es eine Mittagspause. Bitte bringt etwas für ein gemeinsames Vesperbuffet mit und entsprechend für euch Geschirr und Besteck. Und denkt an ausreichend Getränke für euch und Sonnen- oder Regenschutz. Die Wegbeschreibung nach Altenheim findet ihr hier.

Auch, wenn es euch nur 1 oder 2 Stunden möglich ist zu helfen, seid ihr willkommen.

Mitfahrgelegenheiten können bei Bedarf eigenständig koordiniert werden oder über diese Absender-Mailadresse. Bei Fragen zum Ackertag, bitte auch einfach an diese Mailadresse schreiben.

Nachrichten vom Acker

Er oder sie hat das gut: Bei der Hitze einfach die Beine ins „Storchenbad“ auf unserem Acker hängen. Unser Anbau-Team hat derweil gerade ziemlich viel zu tun. Dazu fallen zwei unserer fleißigsten Erntehelferinnen ganz oder teilweise wegen gesundheitlicher Probleme aus. Deshalb an dieser Stelle eine freundliche Erinnerung daran, dass wir ein Mitmach-Projekt sind. Auch wenn wir die Arbeitszeit unseres Anbau-Teams aufgestockt haben, funktioniert die Ackerarbeit nicht ohne unsere handgreifliche Unterstützung. Dienstags und Mittwoch Vormittag brauchen wir Hilfe beim Ernten. Und wenn ihr an einem anderen Tag kommen könnt, dann meldet euch bitte an. Und an den Samstagen 3. und 24. August sind wieder Ackeraktionstage.

Beim letzten Ackeraktionstage konnten wir unsere Frühkartoffeln ernten. Nach Schätzung sind es etwa zwei Tonnen. Damit sind wir bestens versorgt bis zu den Lagerkartoffeln im Herbst. In diesem Jahr wurde für die Frühkartoffeln auch eine rotschalige Sorte gewählt. Wir sind gespannt, wie euch die schmecken.

Allen, die in der nächsten Zeit in Ferien und auf Reisen gehen wünschen wir eine gute Zeit. Vergesst nicht, rechtzeitig eine Ersatzabholung für Euer Gemüse zu organisieren.

Nachrichten vom Acker

eingetragen in: Nachrichten vom Acker

Osterglocken und Narzissen blühen und Forsythien und erste Bäume beginnen auch mit der Blüte. Es ist zu warm für die Jahreszeit und das wirkt sich auch auf unserem Acker in Altenheim aus. Sowohl das Gemüse im Freiland wie Superschmelz und verschiedene Kohlsorten „schießen“, aber auch die jungen Kohlrabis tun das viel zu früh. Sie waren eher für den April vorgesehen. Mit dem „Schießen“ des Gemüses ist gemeint, dass die Pflanzen zu blühen beginnen mit anschließender Samenproduktion. Wenn das Gemüse vorher nicht geerntet wird, wird es holzig und scharf bis ungenießbar.

Und weil auch der Asia-Salat, Rucola und anderes sehr gut wächst, war in der letzten Woche ungewöhnlich viel – vor allem Frisches – in unseren Erntekörben. Und das kann sich noch etwas fortsetzen. Erst einmal haben sich die meisten wahrscheinlich darüber gefreut. Die jungen Salate aus den Folientunneln sind ja auch geschmacklich eine Wucht. Die Kehrseite vom aktuellen schnellen Wachstum z.B. bei den Kohlrabis könnte allerdings sein, dass die wöchentliche Ernte im April magerer als geplant ausfällt. Und dann geht ja auch unser Lagergemüse so langsam zur Neige. Nun ja, aber warten wir’s mal ab.

Diese Woche im Erntekorb: Möhren, Lauch, Superschmelz, Spinat, Roter Russischer Kohl, Postelein, Rucola, Winterkresse, Petersilie und Puntarella (ähnlich wie Löwenzahn) – hier gehts zu einer Info und Rezept.

Unter „Anbau + Ernte“ unsere „Gemüse-Infos„. Das ist noch ausbaufähig, aber ihr findet dort bereits Infos zu Asiasalat und unter „Salate“ Tipps zum Frischhalten, was gerade bei großen Mengen wie aktuell wichtig ist.

[Foto: Kohlrabi von Rasbak, Quelle: Wikipedia, Lizenz: CC BY-SA 3.0]